Zum Inhalt springen

Telefaxwerbung

| Datenschutz

Telefaxwerbung
Telefaxwerbung ist ohne das vorherige Einverständnis des Beworbenen sowohl im privaten, als auch im gewerblichen Bereich stets unzulässig. Dies begründet sich damit, dass der Rahmen des Zumutbaren durch die mit der Faxwerbung für den Empfänger verbundenen Papier- und ggf. auch Personalkosten regelmäßig überschritten wird. Faxwerbung ohne Einwilligung verstößt damit nicht nur gegen die Grundsätze des Datenschutzes, sondern auch gegen die guten Sitten im Sinne des § 1 UWG. Ist der Empfänger ein Gewerbetreibender, kommt darüber hinaus auch ein unzulässiger Eingriff in den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb in Betracht.

Zurück